Deutschland

© Rüdiger Pelikan

Szarvas, Ungarn, 22.-23. September 2016

Ohne Zweifel ein voller Erfolg: Minister Dr. Sándor Fazekas, Ungarn, Dr. Christian Schmidt, Deutschland, und  weitere hochrangige Vertreter der Landwirtschaftsministerien aus den zwölf Partnerländern des Projektes FriedensBrot trafen sich zwölf Jahre nach EU-Beitritt der überwiegenden Zahl dieser Länder am 22. und 23. September gemeinsam mit mehr als 40 zivilgesellschaftlichen Vertretern des FriedensBrot-Forums „Frieden und Landwirtschaft“ in Szarvas.

Weiterlesen … Szarvas, Ungarn, 22.-23. September 2016

Delegation von FriedensBrot e.V. reist zum bulgarischen Erntefest nach Burgas und Klikach.

20.06.2016 Klikach bei Burgas. Adalbert Kienle, Vorsitzender des Vereins FriedensBrot e.V., sowie die Mitglieder der Geschäftsstelle Marion und Gibfried Schenk, nahmen auf Einladung der Nationalen Assoziation der Getreideproduzenten Bulgariens (National Grain Producers Association, NGPA) am nunmehr bereits traditionellen FriedensBrot-Erntefest teil.

Weiterlesen … Delegation von FriedensBrot e.V. reist zum bulgarischen Erntefest nach Burgas und Klikach.

Dankeschön an rührigen Landesbauernverband

17.03.2016: „Wir sagen Ihnen ein herzliches Dankeschön, dass Sie, lieber Herr Präsident Udo Folgart, sich vom ersten Beginn an für die Idee eines zivilgesellschaftlichen europäischen Projekts FriedensBrot begeistert haben und der Landesbauernverband Brandenburg als  förderndes Mitglied dabei ist“. So der Vorsitzende des Vereins FriedensBrot, Adalbert Kienle, beim Landesbauerntag Brandenburg in Falkenberg/Elster vor 300 Teilnehmern aus landwirtschaftlichem Berufsstand und Politik.

Weiterlesen … Dankeschön an rührigen Landesbauernverband

Junge Menschen begeistern sich für FriedensBrot

Im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin 2016 holten sich 170 junge Frauen und Männer, die sich derzeit in 6- bis 11-wöchigen Kursen von ländlichen Heimvolkshochschulen in ganz Deutschland weiterbilden, ließen sich über die Aktivitäten der zivilgesellschaftlichen europäischen Initiative FriedensBrot informieren.

Weiterlesen … Junge Menschen begeistern sich für FriedensBrot

Succesfull first PeaceBread FORUM on October 16th 2015

Berlin,16.10.2015. On Friday the 16th October PeaceBread celebrated a very successful premiere of the first PeaceBread FORUM at the visitors centre of the Berlin Wall memorial. The PeaceBread FORUM is meant to become a platform for discussion and interaction concerning peace, reconciliation and agriculture in Europe. Hopefully interesting stories and faces of an annually selected ´theme of the year´ will present itself in the future. It was clear that the 25th anniversary of the German Reunion in 2015 should be the first theme. FORUM PeaceBread invited Hans- Christian Maaß and Dr. Klaus Benthin.

Weiterlesen … Succesfull first PeaceBread FORUM on October 16th 2015

Erfolgreiche 2. Europäische Jahreskonferenz „Frieden und Landwirtschaft“ in Poznan (Posen), Polen

Poznan, 22.09.2015. Unter dem Eindruck der Flüchtlingskrise hat am 21./22. September 2015 in Poznan/Polen der zweite europäische Friedensbrot-Kongress stattgefunden. Bei einer feierlichen Zeremonie im Rahmen der Polagra Food präsentierte und übergab der Landwirtschaftsminister Polens, Marek Sawicki, als Schirmherr des Kongresses das Friedensbrot 2015, das von Roggen aus den zwölf Partnerländern der FriedensBrot-Initiative gebacken wurde. Der Minister zeigte stolz auf die erheblichen Fortschritte in der polnischen Land- und Ernährungswirtschaft seit der Befreiung vom Kommunismus sowie dem Beitritt in die Europäische Union.

Weiterlesen … Erfolgreiche 2. Europäische Jahreskonferenz „Frieden und Landwirtschaft“ in Poznan (Posen), Polen

Zehnte Roggenernte an der Kapelle der Versöhnung

Verein FriedensBrot gratuliert

Berlin, 30.07.2015: Am 30. Juli 2015 wurde zum zehnten Mal Roggen an der Kapelle der Versöhnung in Berlin geerntet. Dieses Projekt, welches im Jahr 2005 im Rahmen des Kunstprojektes „Roggenfeld“ von dem Bildhauer Michael Spengler und der Evangelischen Versöhnungsgemeinde initiiert wurde, ist inzwischen integraler Bestandteil der Gedenkstätte Berliner Mauer.

Weiterlesen … Zehnte Roggenernte an der Kapelle der Versöhnung

Fotos: FriedensBrot e.V.

FriedensBrot auf dem „Langen Tag der StadtNatur“ in Berlin

Am 20./21. Juni fanden im Rahmen dieser von der Stiftung Naturschutz Berlin organisierten grünen Erlebnistage innerhalb von 26 Stunden rund 500 StadtNatur-Veranstaltungen statt. Das Roggenfeld um die Kapelle der Versöhnung an der Bernauer Straße war eine dieser vielbesuchten Stationen. „10 Jahre Roggen auf dem Todesstreifen“, unter dieser Überschrift präsentierten sich Partner und Förderer der Versöhnungsgemeinde mit Kultur, Information, Rundgängen und Gesprächen rund um den „Friedensacker“.

Weiterlesen … FriedensBrot auf dem „Langen Tag der StadtNatur“ in Berlin

Das erste Europäischen FriedensBrot wurde gefeiert.

Wie geht es weiter? Strategiemeeting des Vereins FriedensBrot e.V.

Am 10. Februar 2015 trafen sich die Vereinsmitglieder Prof. Friedrich Berschauer, Anton Blöth, Prof. Olaf Christen, Prof. Frank Ellmer, Johannes Funke, Adalbert Kienle, Dr. Gibfried Schenk, Dr. Marion Schenk und Prof. Fritz Schuhmann sowie Rainer Just als Gast in den Räumen der Versöhnungsgemeinde in der Bernauer Strasse, Berlin.

Nach Gründung des Vereins 2012 und großer Resonanz unserer Partner aus elf Ländern der Europäischen Union veranstalteten wir am 30. September und 1. Oktober 2014 die großartige Konferenz „Frieden und Landwirtschaft“ und den Festakt „Säen und Ernten in Frieden“ in Berlin. Wir gründeten das internationale Netzwerk „Forums ´Frieden und Landwirtschaft´".

Weiterlesen … Das erste Europäischen FriedensBrot wurde gefeiert.

Europäische Delegation informiert sich über FriedensBrot

Im Rahmen eines Arbeitsbesuches auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin hat eine Delegation des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses (EWSA) mit Mitgliedern aus Großbritannien, Finnland, Österreich und Deutschland am 16. Januar 2015 auch die Gedenkstätte Berliner Mauer besucht. Der Direktor der Gedenkstätte Berliner Mauer, Prof. Axel Klausmeier, zeigte in eindrucksvoller Weise auf, wie wichtig gerade auch für junge Menschen aus aller Welt der Besuch einer solchen Erinnerungsstätte ist.

Weiterlesen … Europäische Delegation informiert sich über FriedensBrot

Lettland reicht Europäisches FriedensBrot weiter

Vom Berliner Mauerstreifen über Lettland nach Polen

Übergabe-Zeremonie auf der Internationalen Grünen Woche

Weiterlesen … Lettland reicht Europäisches FriedensBrot weiter

Glückwunsch allen unseren Freunden

Liebe Freunde, Partner und Unterstützer des Projektes FriedensBrot,

mit diesem Foto der Lichterkette an dem Roggenfeld in der Bernauer Strasse freuen wir uns heute am 25. Jahrestag des Mauerfalls mit Ihnen allen zusammen über diesen großartigen Tag der Freiheit!

FriedensBrot e.V.

Weiterlesen … Glückwunsch allen unseren Freunden

FriedensBrot 2014 – Ein Brot führt Europäer zusammen (5/5)

(Bericht in 5 Teilen)

Der feierliche Schlusspunkt wurde am Ursprungsort des FriedensBrotes gesetzt. Bei herrlichem Spätsommerwetter versammelten sich die Konferenzteilnehmer wie auch Besucher der Gedenkstätte Berliner Mauer an der Kapelle der Versöhnung an der Bernauer Straße zu einer ökumenischen Feier mit Pfarrer Thomas Jeutner und Amtsbrüdern verschiedener Glaubensgemeinschaften.

Weiterlesen … FriedensBrot 2014 – Ein Brot führt Europäer zusammen (5/5)

FriedensBrot 2014 – Ein Brot führt Europäer zusammen (4/5)

(Bericht in 5 Teilen)

Beim Festakt im voll besetzten Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin – musikalisch umrahmt vom Humboldt-Quartett – wurde das Vorhaben weiter konkretisiert, aus der europäischen Konferenz in Berlin und Brandenburg zu „Frieden und Landwirtschaft“ eine dauerhafte Gesprächs- und Begegnungsplattform „Europäisches FriedensBrot“ zu entwickeln: Die polnische Vize-Ministerin Zofia Szalczyk bekräftigte im Auftrag ihres Minister Marek Sawicki, dass Polen im September 2015 zur nächsten FriedensBrot-Konferenz einladen wird. Sie unterstrich den besonderen Beitrag, den ihr Land – voran durch die Gewerkschaftsbewegung Solidarnosc und den ermordeten Priester Jerzy Popieluszko – für die Erlangung der Freiheit und die friedliche Vereinigung Europas geleistet habe.

Weiterlesen … FriedensBrot 2014 – Ein Brot führt Europäer zusammen (4/5)

FriedensBrot 2014 – Ein Brot führt Europäer zusammen (3/5)

(Bericht in 5 Teilen)

Empfang "Brandenburger Abend" am 30. September 2014 in Beelitz

Unterzeichnung der Gemeinsamen Erklärung zum Forum "Frieden und Landwirtschaft"

Der arbeitsreiche Konferenztag klang aus mit einem „Brandenburger Abend“ in dem gastlichen Haus der Brüder Jakobs, Spargelbauern in Beelitz.

Weiterlesen … FriedensBrot 2014 – Ein Brot führt Europäer zusammen (3/5)

FriedensBrot 2014 – Ein Brot führt Europäer zusammen (2/5)

(Bericht in 5 Teilen)

Plenum 2 am 30. September 2014: Zukunftsfragen Nahrungssicherheit: Versorgungs- und Lebensmittelsicherheit

Der Nachmittag war in zwei hochrangigen Panels den Zukunftsfragen der „Versorgungssicherheit“ und „Lebensmittelsicherheit“ gewidmet. Das erste Panel war besetzt mit dem Ehrenpräsidenten von Deutschem Bauernverband (DBV) und COPA und derzeitigem UN-Sonderbotschaft für das Internationale Jahr der Familienlandwirtschaft, Gerd Sonnleitner, dem stellvertretenden Minister für Landwirtschaft Jindrich Snejdrla aus der Tschechischen Republik, dem stellvertretenden Staatssekretär im Ministerium für Auswärtiges und Außenhandel Zoltan Adam Kovacs aus Ungarn , Dieter Brauer vom Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter sowie Bernd Homann von der Agravis Raiffeisen AG. Das Panel moderierte Frau Sigrun Neuwerth, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). „Mit der Saat fängt alles an“ hatte schon Vergil, der große römische Literat und Philosoph betont. Damit aber die Saat ausgesät wird und aufgehen kann, braucht es gesichertes Eigentum an Boden, braucht es starke unabhängige Bauernorganisationen und Genossenschaften – wo gehungert wird, mangelt es zumeist an elementaren Rechten und an „guter Regierung“. Versorgungssicherheit ist gerade auch für die osteuropäischen Länder ein großes Thema, erst recht im globalen Maßstab.

Weiterlesen … FriedensBrot 2014 – Ein Brot führt Europäer zusammen (2/5)

FriedensBrot 2014 – Ein Brot führt Europäer zusammen (1/5)

(Bericht in 5 Teilen)

Begrüßungsabend „Welcome am Seddiner See“ am 29. September 2014

Zum Begrüßungsabend „Welcome am Seddiner See“ in der dortigen Heimvolkshochschule am 29. September 2014 wurden die Teilnehmer der zwölf europäischen FriedensBrot-Partnerländer sowie Gäste aus weiteren acht europäischen Ländern und der USA herzlich willkommen geheißen. Für den Verein Friedensbrot schilderte Prof. Dr. Dr. h.c. Frank Ellmer die Entstehungsgeschichte des Roggenfeldes auf dem ehemaligen Todesstreifen an der Berliner Mauer der Bernauer Straße. Dieses symbolträchtige Zeichen für Frieden und Versöhnung sei Anstoß für die Gründung eines zivilgesellschaftlichen Vereins und Projektes „FriedensBrot“ geworden, und mit der europäischen Konferenz aus Anlass des 25. Jahrestages des Falls der Berliner Mauer und des Eisernen Vorhangs wolle man den wechselseitigen Zusammenhang zwischen Friedenssicherung und nachhaltiger Landwirtschaft verdeutlichen.

Weiterlesen … FriedensBrot 2014 – Ein Brot führt Europäer zusammen (1/5)

PeaceBread Press conference at Chapel of Reconciliation

Reiner Just (Chapel of Reconciliation, right), Anton Blöth and Gibfried Schenk (Association PeaceBread, from left) met Berlin journalists to refer on background, history and future plans of PeaceBread project.

Special guest was Wolfgang Zimmermann, WOLFGANG ZIMMERMANN BAKERY & PASTRY SHOP (2nd from right), who will bake European PeaceBread for the official ceremonial act on 1st October.

Weiterlesen … PeaceBread Press conference at Chapel of Reconciliation

Seite 2 von 4

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Weiterlesen …