Aktivitäten

Regionale und Internationale Kooperation: Lokal heißt Global

5. Europäische Jahreskonferenz „Frieden und Landwirtschaft“ in Sangaste Castle, Estland und Koni, Lettland am 26.-28. September 2018

Der Estnischer Roggenverband (NPO Eesti Rukki Selts), das Lettische Zentrum für ländliche Beratung und Bildung (SIA "Latvijas Lauku konsultāciju un izglītības centrs") der Minister für Ländliche Angelegenheiten Estlands, Herr Tarmo Tamm sowie der Landwirtschaftsminister Lettlands, Herr Jānis Dūklavs, veranstalteten gemeinsam und erstmalig grenzübergreifend die fünfte Jahreskonferenz „Frieden und Landwirtschaft“ im Schloss Sangaste, Estland und in Koni, Lettland

Weiterlesen … Regionale und Internationale Kooperation: Lokal heißt Global

Bundesministerin Julia Klöckner setzt gute Tradition der Schirmherrschaft für FriedensBrot fort

Berlin, August 2018. Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner hat nun offiziell die Schirmherrschaft für das Projekt FriedensBrot übernommen. Sie setzt damit die Tradition ihrer Amtsvorgänger seit Ilse Aigner fort.
Der Verein FriedensBrot e.V. zeigt sich durch diese Entscheidung der Ministerin gleichermaßen erfreut und geehrt: "Wir haben mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und an seiner Spitze nun mit Ministerin Klöckner als Schirmherrin einen wertvollen und verlässlichen Partner an unserer Seite, um den Dialog über Landwirtschaft und Frieden über Grenzen hinweg zu pflegen und zu vertiefen. Die großartige und langjährige Verbundenheit und Unterstützung durch unser Landwirtschaftsministerium hat Signalwirkung in unseren Partnerländern entlang des ehemaligen eisernen Vorhangs. Es ist und bleibt aber auch ein Zeichen dafür, wie wertvoll das Zusammenwirken zwischen Zivilgesellschaft und Politik in der europäischen und Landwirtschaftsdebatte ist."

Weiterlesen … Bundesministerin Julia Klöckner setzt gute Tradition der Schirmherrschaft für FriedensBrot fort

FriedensBrot gratuliert AHA und bus-Teilnehmern

Potsdam, 24.06.2018: Seit 70 Jahren bieten die Andreas Hermes Akademie (AHA) hochkarätige Weiterbildungsmöglichkeiten an und seit 30 Jahren besonders die Bauern- und Unternehmer-Seminare (bus) für Unternehmer aus der Agrar- und Ernährungsbranche und dem ländlichen Raum an. Zu den Gratulanten beim diesjährigen bus-Fest in Berlin und Potsdam mit ca. 200 Personen zählte der Verein FriedensBrot e.V. Sein Vorsitzender Adalbert Kienle dankte der Andreas Hermes Akademie dafür, dass sie mit ihren Kursen immer wieder zu einer Begegnung mit FriedensBrot einlädt, um über die Zusammenhänge von Landwirtschaft und Frieden in Europa und der Welt zu sprechen. Zum Abschluss der Jubiläumsveranstaltung wurde die Kollekte der ökumenischen Andacht FriedensBrot zur Verfügung gestellt. Adalbert Kienle betonte dabei, dass der Verein FriedensBrot in seinen Aktivitäten immer wieder auf das Bibelwort verweise: „Wer seinen Acker bebaut, wird Brot in Fülle haben; wer aber nichtigen Dingen nachgeht, ist ein Tor“.

Weiterlesen … FriedensBrot gratuliert AHA und bus-Teilnehmern

Mitglieder von FriedensBrot e.V. ehren Albrecht Daniel Thaer in Leipzig

Leipzig, 16. Juni 2018. Die Fördergesellschaft Albrecht Daniel Thaer e.V. veranstaltete gemeinsam mit dem Albrecht-Daniel-Thaer-Institut für Agrar- und Veterinärwissenschaften e.V. an der Universität Leipzig, der Leipziger Ökonomischen Societät e.V. und der BBG Bodenbearbeitungsgeräte Leipzig GmbH und Co. KG eine Veranstaltung zu „Albrecht Daniel Thaer und die Entwicklung der Landtechnik in Leipzig“.
Für die Thaer-Freunde und anwesenden FriedensBrot-Mitglieder Prof. Dr. Frank Ellmer, Dr. Wilfried Hübner, Adalbert Kienle und Dr. Gibfried Schenk war das Foto am Leipziger Denkmal Ehre und Freude zugleich.

 

Weiterlesen … Mitglieder von FriedensBrot e.V. ehren Albrecht Daniel Thaer in Leipzig

Landwirtschaft als wesentlicher Garant für Frieden

Der Vorsitzende des Vereins FriedensBrot, Adalbert Kienle, über den Zusammenhang von Frieden und Landwirtschaft, die notwendige Erinnerung an die Rolle von Landwirten und  ländlichen Unternehmern in den Zeiten der Transformation sowie den Aufbau eines internationalen Netzwerks in Mittel- und Osteuropa.

Weiterlesen … Landwirtschaft als wesentlicher Garant für Frieden

Roggen und Kunst – Handwerk und Gastronomie – Vorstand und Geschäftsstelle des Vereins FriedensBrot e.V. bei Partnern in Franken

Kulmbach, Weißenstadt und Himmelkrohn, 14./15. Oktober 2017. Vorstand und Geschäftsstelle des Vereins FriedensBrot e.V. besuchten die Frankenfarm in Himmelkron, das Bäcker- und Gewürzmuseum in Kulmbach, das Roggen-Informationszentrum Rogg-In und DAS KLEINE MUSEUM - KULTUR AUF DER PEUNT in Weißenstadt.

Weiterlesen … Roggen und Kunst – Handwerk und Gastronomie – Vorstand und Geschäftsstelle des Vereins FriedensBrot e.V. bei Partnern in Franken

Optimistisch in die Zukunft der EU – Das Europäische Modell der nachhaltigen Landwirtschaft stärken

4. Europäische Jahreskonferenz „Frieden und Landwirtschaft“ in Varna, Bulgarien am 27.-29. September 2017

Der Nationale Verband der Getreideproduzenten Bulgariens und der Minister für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten, Herr Rumen Porodzanov, luden zur nunmehr vierten Konferenz „Frieden und Landwirtschaft“ in den Schwarzmeerkurort Varna.

Weiterlesen … Optimistisch in die Zukunft der EU – Das Europäische Modell der nachhaltigen Landwirtschaft stärken

Liptovský Mikuláš, 4. September 2017: Ein kreatives Treffen für das FriedensBrot-Projekt in der Slowakei.

Im Slowakischen Museum für Naturschutz und Speläologie in Liptovský Mikuláš treffen sich Dr. Dana Subova, Direktorin des Museums (4. v.re.), Katarina Ulicana, Direktorin der Hotelakademie am gleichen Ort (3. v.li.) und ihre Kolleginnen (1. u. 2. v.li.) sowie Dr. Pavol Hauptvogel, Direktor des Instituts für Pflanzenbau in Piešťany (1. v.re.) mit den Vertretern der Geschäftsstelle des Vereins FriedensBrot e.V. in Berlin, Dr. Marion Schenk und Dr. Gibfried Schenk (2. u. 3. v.re.).

Weiterlesen … Liptovský Mikuláš, 4. September 2017: Ein kreatives Treffen für das FriedensBrot-Projekt in der Slowakei.

Berliner Krähen auf abgeerntetem Roggenfeld

Berlin, 6.- 24. September 2017: Das kleine Roggenfeld, das die Versöhnungskapelle umgibt, hat schon viele Besucher der Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauerstraße überrascht, zum Nachdenken und Nachfragen angeregt.

Weiterlesen … Berliner Krähen auf abgeerntetem Roggenfeld

FriedensBrot-Reise nach Lettland

Berlin – Riga. 4. bis 8 August 2017. Der Vorsitzende Adalbert Kienle und die Vertreter der Geschäftsstelle Marion und Gibfried Schenk besuchten Lettland. Ziel der Reise waren Gespräche mit unseren estnischen und lettischen Partnern sowie Besichtigung von Örtlichkeiten in Lettland zur Vorbereitung der 5. Jahreskonferenz "Frieden und Landwirtschaft" 2018, die erstmalig in zwei Ländern gleichzeitig – in Estland und Lettland – stattfinden wird. Die lettischen Kollegen haben ein großartiges Programm für uns vorbereitet!

Weiterlesen … FriedensBrot-Reise nach Lettland

Roggenernte an der Kapelle der Versöhnung

Berlin, 1. August 2017. Das Roggenfeld an der Kapelle der Versöhnung war im Herbst 2016 zum zwölften Mal bestellt worden. Der Pflanzenbestand hatte sich dann gut entwickelt, den Winter problemlos überstanden und ab dem Frühjahr 2017 eine überwiegend positive Entwicklung genommen.

Weiterlesen … Roggenernte an der Kapelle der Versöhnung

300 Jahre Suchowola – Polnischer FriedensBrot-Partner feiert Jubiläum

Der Bürgermeister Michał Matyskiel zeichnet Dr. Gibfried Schenk, Geschäftsführer des Vereins FriedensBrot e.V., mit der Verdienstmedaille der Stadt aus

Suchowola. 4. Juni 2017. Die etwa 100 Ehrengäste des Bürgermeisters Michal Matyskiel, langjähriger Partner und Botschafter des Europäischen FriedensBrot-Projektes, versammeln sich um 10 Uhr vor dem Bürgeramt der Stadt. Stanislaw Kalemba, der ehemalige Landwirtschaftsminister Polens, ist dabei – Unterstützer des Projektes FriedensBrot von Anfang an. Auch die Bürgermeisterin der Nachbarstadt Sokolka, Ewa Kulikowska, findet sich ein.

Weiterlesen … 300 Jahre Suchowola – Polnischer FriedensBrot-Partner feiert Jubiläum

150 Jahre Verband Deutscher Müller – 150 europäische Müller beeindruckt vom Projekt FriedensBrot.

Höhepunkt zum Jubiläum: Mehr als 150 europäische Müller besuchen das Roggenfeld an der Bernauer Straße

Berlin. 20. Mai 2017. Landwirtschaft und unser täglich Brot, Versöhnung und Frieden, Erinnerung und Zukunft, wo lässt sich besser darüber sprechen als am Roggenfeld an der Kapelle der Versöhnung, dem Feld, von dem das FriedensBrot seinen Anfang nahm.

Weiterlesen … 150 Jahre Verband Deutscher Müller – 150 europäische Müller beeindruckt vom Projekt FriedensBrot.

FriedensBrot bei den Nominierten für Europapreis

Berlin, 9. Mai 2017. Bei einer feierlichen Preisverteilung wurde am 9. Mai 2017, dem Europatag, der Berliner Europapreis Blauer Bär verliehen. Der Verein FriedensBrot gehörte zu den 21 nominierten Gruppen und Einzelpersonen, die für den Europapreis vorgeschlagen wurde. Auch wenn es FriedensBrot zu einem der drei Preise nicht gereicht hat, so ist doch allein schon die Nominierung seitens der Senatsverwaltung für Kultur und Europa eine Ehre und Auszeichnung.

Weiterlesen … FriedensBrot bei den Nominierten für Europapreis

Ein runder Tag für FriedensBrot!

Berlin, 6. April 2017. Der Verein FriedensBrot e.V. ist in Vorstand und Geschäftsführung ehrenamtlich tätig. Der 6. April 2017 mag ein Beispiel für den Einsatz in diesem zivilgesellschaftlichen Projekt sein:

Am Nachmittag findet auf dem Gelände der Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauerstraße ein Gespräch mit dem Verband Deutscher Mühlen statt. Dieser möchte im Rahmen seiner 150-Jahr-Feier in Berlin dem Projekt „FriedensBrot“ einen Besuch an der Gedenkstätte Berliner Mauer abstatten. Drei Busse mit Gästen aus Deutschland und europäischen Ländern werden erwartet.

Weiterlesen … Ein runder Tag für FriedensBrot!

Treffen FriedensBrot mit BMEL-Staatssekretär Dr. Aeikens

Berlin, 2. März 2017. Seit der Gründung des Vereins FriedensBrot e.V. im Jahr 2012 ist der jeweilige Bundeslandwirtschaftsminister - heute Christian Schmidt - der Schirmherr des Projekts FriedensBrot mit der Beteiligung von 12 europäischen Partnerländern. "Es ist beeindruckend, was Ihre Initiative unternimmt und zuwege bringt, um die Fragen der Friedenssicherung und den Beitrag der Landwirtschaft zu diskutieren. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft möchte dieses zivilgesellschaftliche Engagement weiterhin positiv begleiten". Dies betonte der Staatssekretär im BMEL, Dr. Hermann-Otto Aeikens, am 3. März im Gespräch mit dem Vorsitzenden und dem Geschäftsführer des Vereins FriedensBrot, Adalbert Kienle und Dr. Gibfried Schenk.

Weiterlesen … Treffen FriedensBrot mit BMEL-Staatssekretär Dr. Aeikens

Junge Leute für FriedensBrot

Berlin 22. und 23. Januar 2017.

„Wir sind beeindruckt und begeistert, wie sehr sich junge Leute für unser Projekt FriedensBrot interessieren“. So das Resümee von Adalbert Kienle und Dr. Gibfried Schenk vom Verein FriedensBrot e.V. nach jeweiligen Treffen mit dem Top-Kurs der Andreas-Hermes-Akademie Bonn sowie dem Grundkurs der Schwäbischen Bauernschule Bad Waldsee.

Weiterlesen … Junge Leute für FriedensBrot

Neues Mitglied des Vereins FriedensBrot e.V. willkommen

Linstow, Mecklenburg-Vorpommern, 23.11.2016. Der Präsident des Bauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern Detlef Kurreck (links) übergibt dem Vorsitzenden des Vereins FriedensBrot Adalbert Kienle den Aufnahmeantrag als Förderndes Mitglied.

Weiterlesen … Neues Mitglied des Vereins FriedensBrot e.V. willkommen

Demokratie gibt es nicht von der Zuschauerbank aus: Dialog im gegenseitigen Respekt ist eine Herausforderung in schwierigen Zeiten

Berlin, 18. Oktober 2016: 2.FORUM FriedensBrot

Groß war und ist die Zahl der Aktivitäten von FriedensBrot. Überaus positiv war und ist darauf die Resonanz von Mitgliedern und Öffentlichkeit. Dieses Fazit zogen nach der diesjährigen Mitgliederversammlung des Vereins FriedensBrot e.V. am 18. Oktober 2016 der Vorsitzende Adalbert Kienle und Geschäftsführer Dr. Gibfried Schenk. Dies bestätigte sich auch beim anschließenden öffentlichen FORUM FriedensBrot 2016 im Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer.

Weiterlesen … Demokratie gibt es nicht von der Zuschauerbank aus: Dialog im gegenseitigen Respekt ist eine Herausforderung in schwierigen Zeiten

Seite 1 von 9

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Weiterlesen …